orhan

Unsere Haut ist unser größtes Organ und erfüllt viele Aufgaben. Als der wichtigste Schutz unseres Körpers grenzt sie den Organismus gegen die Außenwelt ab, verteidigt ihn gegen schädigende Einflüsse wie extreme Kälte oder Hitze, Sonnenlicht und Krankheitserreger. Dieses Organ reguliert zudem die Körpertemperatur und schützt ihn vor Austrocknung.

Neben Ihrer Barrierefunktion gegen Wind, Schmutz, Staub, UV-Strahlung, Druck oder Keime dient unsere Haut als ein wichtiges Ausscheidungsorgan. In unserer Lederhaut befinden sich Schweißdrüsen, die Schweiß produzieren. Beim Schwitzen scheiden wir über unsere Haut Giftstoffe aus und das ist eine wichtige Entlastung für unsere Nieren.

Ein Organ mit mehreren Aufgaben

Der ganze Schutz durch unsere Haut erfolgt nicht ohne unser Wissen. Über dieses Organ nimmt unser Körper Sinneseindrücke auf und wir empfinden Schmerz, Druck, Wärme, Kälte oder die Kühlung durch das Schwitzen. Auf der anderen Seite bestimmt sie unser Erscheinungsbild.

Die ersten Zeichen des Alterns erkennen wir deshalb durch unsere Haut. Sie wird mit zunehmendem Alter dünner, die Poren vergrößern sich und die Dehnbarkeit geht verloren. Von daher verdient die Hautgesundheit eine besondere Förderung durch verschiedene Maßnahmen.

Finden Sie Ihren Hauttyp heraus!

Jeder Mensch wünscht sich eine elastische, widerstandsfähig, glatte und ebene Haut mit frischem und rosigem Teint und feinen Poren. Der erste Schritt für eine gesunde Haut besteht darin, zu wissen, welchen Hauttyp wir haben. Wir unterteilen dieses Organ in vier Typen: Normale Haut, trockene Haut, fettige Haut, Mischhaut und empfindliche Haut. Um Ihren Hauttyp herauszufinden, sollten Sie sich entweder an den Dermatologen, Apotheken oder Kosmetiker wenden.

Reinigen Sie Ihre Haut!

Wenn Sie einen normalen und ausgeglichenen Hauttyp haben, müssen Sie keine teuren Produkte kaufen, um Ihr Gesicht zu waschen. Wenden Sie ein mildes Reinigungsmittel an, das für Ihren Hauttyp geeignet ist. Mit viel lauwarmem Wasser abspülen und trocken tupfen. Wenn Ihre Haut trocken oder fettig ist, versuchen Sie es mit einem anderen Reinigungsmittel.

Für trockene Haut sollten Sie ein mildes Reinigungsmittel anwenden, das weder Alkohol noch Duftstoffe enthält. Spülen Sie sie vorsichtig mit viel lauwarmem Wasser ab, verwenden Sie keine Seife und vermeiden Sie heißes Wasser. Gönnen Sie sich einmal pro Woche ein geeignetes Peeling für trockene Haut, um exfolierte Hautzellen zu entfernen. Dadurch wirkt Ihre Haut noch lebendiger.

Sorgen Sie für eine feuchte Haut!

organ

Auch wenn Ihre Haut fettig ist, muss sie mit Feuchtigkeit versorgt werden. Benutzen Sie daher unabhängig von Ihrem Hauttyp täglich eine spezielle Feuchtigkeitscreme für Ihre Haut. Wählen Sie nicht komedogene Feuchtigkeitscremes auf Wasserbasis.

Wenn Ihre Haut fettig und anfällig für Akne ist, bevorzugen Sie besonders leichte Feuchtigkeitscremes ohne Fett. Damit die Feuchtigkeitscreme besser wirkt, sollten Sie die Feuchtigkeitscreme sofort nach dem Waschen Ihrer Haut auftragen.

Benutzen Sie Sonnenschutzmittel!

Denken Sie daran, dass die Sonne dieses Organ in nur 15 Minuten schädigen kann. Obwohl die meisten Feuchtigkeitscremes Sonnenschutzmittel enthalten, ist es besonders im Sommer unbedingt erforderlich, Sonnenschutzmittel zu verwenden. Wenden Sie unbedingt Sonnenschutzmittel an und tragen Sie es alle drei Stunden erneut auf, auch wenn der Himmel bedeckt ist.

Waschen Sie Ihr Gesicht sorgfältig!

organ haut

Wenn Sie Ihr Gesicht tagsüber zu viel waschen, trocknen Sie es aus. Waschen Sie Ihr Gesicht morgens mit lauwarmem Wasser. Verwenden Sie zum Trocknen ein weiches Handtuch und reiben Sie Ihr Gesicht während des Trocknens nicht. Nachts können Sie Ihr Gesicht mit einem für Ihre Haut geeigneten Reinigungsmittel oder einer milden Seife waschen, um den Schmutz und das Make-up zu entfernen.

Achten Sie auf Ihre Ernährung und Ihren Schlaf!

organ

Sorgfältige Ernährung und ausreichender Schlaf sind zwei wichtige Faktoten für eine gesunde Haut.
Halten Sie Ihre Haut gesund, indem Sie intelligent essen. Genießen Sie Gemüse, Obst, Vollkornprodukte und fettarme Milchprodukte, aber auch fettarme Proteine durch Fisch, Hühnerfleisch, Bohnen und Eier. Auch wertvolle Nahrungsergänzungsmittel wie Carnosin, Zink und Kollagen können zum Schutz vor Hautalterung beitragen.

Vermeiden Sie Lebensmittel mit hohem Cholesterin-, Fett-, Salz- und Zuckergehalt, um dieses lebenswichtige Organ zu schonen. Stellen Sie sicher, dass Sie viel Wasser trinken. Ein guter Schlaf ist dabei ganz wichtig für eine gesunde Haut. Wenn Sie keine stumpfe Haut mit dunklen Augenringen haben möchten, schlafen Sie regelmäßig und gut. Für eine geschmeidige Haut sollten Sie sich auch vom Rauchen und stressigem Leben fernhalten.